Jürgen´s Hausseite
Modell und Bahn
Reisen/resor
Reisen vor 2009 -siehe Schalter PDF Archiv 
Resor förre 2009 -se knappen PDF arkiv
sites/df/df9fab5bf76d120ed14074ed2acbfaff/attachments/File/hs4_reisen2009.pdf
sites/df/df9fab5bf76d120ed14074ed2acbfaff/attachments/File/www-modellundbahn-com_hs2_Reisen_EU.pdf
sites/df/df9fab5bf76d120ed14074ed2acbfaff/attachments/File/www-modellundbahn-com_hs2_Reisen_SE.pdf

2013..........................................................................


Reisen, resor, Floby Mai 2013
 
 
Endast på tyska

 

Wie schon im Schalter „Neues“ angekündigt –ging auch in diesem Jahr die Reise nach
Buseck zu den Spur 0 Tagen. Wieder in Begleitung mit Freund Helmut. Die Reise ohne
Anmerkung und ohne Stau auf der Autobahn. Am Freitag dann erst mal der Aufbau
unseres Infostandes mit den letzten Neuheiten vom Kieler Spur 0 Club und der MOB.

 

Danach dann schon mal einen Rundgang gemacht, um zu sehen was am nächsten Tag
auf die Besucher wartete.

 

Wie die folgenden Bilder zeigen, so waren viele Hersteller dabei –leider waren nicht die
Firma Brawa und MBW vertreten – was natürlich ein kleines Minus war.

 

Dies wurde aber aufgewogen da fast alle anderen Namhaften Hersteller,besonders
aus dem Zubehörsektor dabei waren . Auf den Bildern erkennen wir u.a. Freund Uhde,
Moog, und Freund Stefan –und wer Glück hatte  konnte auch bisschen plaudern mit
Freund Lenz und Freund Schnellenkamp u.a.

Bevor wir nun zu den Bildern kommen –hier schon ein kleiner Film Link: 
 
http://www.youtube.com/watch?v=JYpLdhGdp7c .

Und nun zu den Bildern – die letzten Bilder – was es u.a. an Bauteilen bei Moog gibt.

angekommen

Freund Helmut bei der Kontrolle der letzten G6 Einheiten

Info von der MOB

ETS








Freund Stangel


Natürlich war auch Freund Stefan dabei ........


Auch bei Schnelli immer Hochbetrieb



viel Betrieb auch bei unserem Nachbarn

Freund Masinka  zeigte seine V75 und weitere Wagen


und was gab es bei Freund Moog am Stand ?





Nachfolger von Freund Dora

Freund Helmut und Reinhart freuen sich über gute Geschäfte ......










Ja -apropo Freund Moog -die nächsten Bilder als online Katalog was er so macht








Das war es von Buseck .....
danach zurück nach Kiel zur JHV des Kieler 0 Clubs und danach dann noch eine Reise nach Lübeck
hier geht es dann weiter ....

 

Der 2te Ausflug bei dieser Reise ging nach Lübeck.

 

Es war schon einige Jahre her –wo ich zum letzten mal in Lübeck war –inzwischen wurde
der Bahnhof renoviert und auch mit Oberleitung versehen. Auf den Weg nach Lübeck erst
ein kleiner Aufenthalt bei KARLS – Vergnügung und Einkauf auf dem lande –besonders
bekannt für seine Hausgemachten Marmeladen –wie die ersten Bilder zeigen. Danach dann 
also ein Rundgang auf dem Lübecker HBF.

Da es aber regnete wurde nur noch eine kleine Rundfahrt mit dem Auto gemacht –
bevor es wieder nach Kiel ging. 

Am Eingang zu KARLS .....

könnte auch zu 0 passen

HBF aus richtung Hamburg









Das war es für heute.


Resa Malmö 6.3.2013, Reise nach Malmö

 

Som tidigare antytt så blev det en gratisresa från Floby till Malmö –   

Allt utan anmärkning, trevlig personal både på västtrafik och SJ    

Tågen – även om jag såg på västtrafik Regina tåget –var det nog en del resenärer
som tydligen hade problem med biljettsystemet – men personalen hjälpte vänlig till .  

Resans syfte var besök på en advokatbyrå –där förberedelse för ett kommande mål
trafikverket mot Peab blir domstolsfråga i nästa månad. (jag lär nog återkommer till detta ) 
 

Privat, så passade jag på att plåta lite tåg på resan – eftersom jag hade fått tipps i
postvagnen att ”mitt Veolia tåg” skulle går strax efter min återresa går från Malmö …
och helt rätt,mitt SJ tåg skulle gå 16.11 från Malmö mot Stockholm – och Veolia 16.35
från spåret bredvidd  . Och som på beställning uppställdes Veolia redan vid 15 tiden –
gått om tid att plåta …..   

Problemet var bara –att det inte var mitt Veoliatåg – i blå – vit – som påminner lite om
den Rheingold epoken –med utsiktsvagnen – utan ännu äldre modeller – blandat med
gamla DSB vagnar osv. –det bästa var nog samma Taurus lok som även ingår i min
modellsamling .
 

Hur som helst ….. 
Här kommer ett lite bildsvep – och på återresan hittade jag även ett lite ånglok.
(Klickar på bild raden och öppnar)
Mvh Jürgen(S)
Bilder
 

http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/hp3464uktr4ws3bl.jpg

Eine Reise von Floby nach Malmö (6.3.2013)   

Ja wie ihr wisst – so baue ich z.Z. meinen Veolia Zug – Malmö Stockholm.   

Da ich eine gratis Reise erhielt (wegen einer kommenden Gerichtsverhandlung -
als Zeuge – zur damaligen Erdrutschkatastrophe) so ging die Reise von Floby –nach
Falköping – Nässjö – Malmö -natürlich 1klasse.    
 

Zur reise ist an und für sich nicht viel zu sagen, nette Bedienung, pünktlich –alles ohne
Anmerkung.    

Im Vorfeld hatte ich schon untersucht – da „mein Veolia Zug „ ja auch zwischen
Malmö und Stockholm geht – ob sich da eine Möglichkeit ergab, Bilder zu machen.
Mein SJ Zug (X2000) sollte gegen 16.11 abfahren und Veolia um 16.35 –also mit
Bereitstellung – sollte da doch was zu machen sein. Und richtig, der Veolia Zug kam
schon gegen 15.00 Uhr auf Gleis 6 – meiner kam 15.50 auf Gleis 5 –   

Ja es war Veolia –aber leider nicht den ich am Bauen bin.in blau weißer Ausführung
mit Aussichtswagen -sondern noch ältere Wagen von vielen Bahnverwaltungen u.a. DSB.  

Auf der Rückreise erwischte ich dann auch noch eine Dampflok.    

Doch nun zu den Bildern ……( einfach oben anklicken und öffnen )

 
Mit freundlichen Grüßen
Jürgen(S)

2012 ........................................................................

Hausseite,Schalter Reisen  , Floby 10.2012

 

Die große Reise im September wurde durch dem Spur 0 Club Kiel
geplant und durchgeführt. Als Reiseleiter wieder mal Freund
Helmut
mit grosser Unterstützung durch Freund Tilo aus Dresden.

 

Schon zum Jahresanfang begann Helmut mit den
Nachforschungen für die Reise. 6 Mitglieder hatten sich für die
Reise angemeldet – durch verschiedene Umstände war es am
Abreisetag aber nur noch 3 Mitglieder die zur Reise antraten.

 

TAG 1

 

Die 5 Tagesreise begann in Kiel – natürlich mit einem ICE nach
Hamburg –wo auf ungarische Wagen (Zug nach Budapest)
umgestiegen wurde . Über Berlin nach Dresden,wo wir pünktlich
um 12.56 ankamen .

 

Hier wurden wir von Freunden der Parkeisenbahn empfangen
und standesgemäß ging es in einem schönen restaurierten
Wartburg als Taxi Museumsfahrzeug zum Busdepot wo wir
zum Mittagsessen waren. Jetzt wurde erstmal unser Hotel
bezogen –natürlich ein schöner DR Schlafwagen auf dem Gebiet
des Eisenbahnmuseums.

 

Darauf folgte ein Besuch ins Eisenbahnbetriebslabor. Hier
konnte man viel lernen –Stellwerke wie es mal war bis wie es
heute gemacht wird .

Danach folgte eine Stadtrundfahrt  und Abendessen in der
Altstadt im Restaurant „1900“ – wo das Thema Straßenbahn
in den Einrichtungen nicht zu übersehen war. Es wurde ½12
bevor wir unser Hotel wieder erreichten.














 

TAG 2

 

Der Freitag und die anderen Tage hatten eins gemeinsam ….

Jeden Tag gegen 7oo Uhr aufstehen –mit Bus 61 bis zum WASA
Platz,und erstmal ein gutes Frühstück einnehmen , Heute zu Fuß
(paar Minuten) zum Bahnhof Strehlen  und 9.Uhr14  mit der
S-Bahn nach Radebeul Ost –wo auch die Schmalspurbahn auf uns
wartete – Zeit um Bilder zu machen ,bevor es 9.Uhr44  mit Dampf
losgeht  nach Radeburg – Kaffee Pause –und zurück bis nach
Moritzburg (12.03),wo die nächste Überraschung wartete , Freund
Tilo hatte eine Dame für uns organisiert ( mit 2 PS und Wagen ) .
Eine Stunde Rundfahrt durch die Park & Schlossanlagen – mit
Verdeutlichung der Dame – was die Könige damals so für „Hobbys „
hatten . Ein Besuch in der Blechwerkstatt und der Jugendeisenbahn
–bevor es dann in die Berge ging – also Standseilbahn und
Schwebebahn mit Blick auf das Blaue Wunder. Als Abschluss ins
Szeneviertel zum Essen und ins Hotel – war wohl wieder so gegen
½ 12 bevor wir ins Bett kamen.












 

TAG 3

Frühstück wie gehabt – danach war Zentrum angesagt – nach
einem Rundgang Besuch im Verkehrsmuseum und große  Rundfahrt
mit der Parkeisenbahn mit Besichtigung der Bahnhöfe,Stellwerke
und Lokstall , sowie der Jugendmodellbahn mit Essen durch die
LGB angeliefert .




















 

TAG 4  (Sonntag)

Frühstück wieder wie gehabt am WASA Platz und dann von
Bahnhof Strehlen  8Uhr30 nach Bad Schandau mit der S-Bahn
(geht alles mit der Tageskarte) auch die Fähre zur anderen Seite
der Elbe. Ein kleiner Spaziergang zum Bahnhof der Kirnitztal
bahn –Abfahrt 10Uhr30 nach Beuthenfall und wieder zurück wo
gegen 12uhr30 die Abfahrt mit der MS PIRNA  in Richtung Hamburg
ging … na ja auf jeden Fall bis nach Pillnitz  - hier dann auch
bisschen Essen und den Ausblick genießen bis 15uhr10 wo wir dann
umstiegen auf den Bus der Linie 63 (über das Blaue Wunder)
zum Schillerplatz, wo Kaffeepause angesagt war, bevor wir mit
der Tram (10) bis zum Postplatz fuhren . Hier trafen wir auf die
Freunde der Parkbahn, welche heute Dienst hatten und jetzt frei
hatten um mit uns zum Abendessen zu fahren.












 

TAG 5

 

Frühstück wie gehabt – Koffer wurden zum Bahnhof gebracht und
nun hatten wir noch Zeit bis 15Uhr – bevor wir wieder in Richtung Kiel
fahren sollten – so deshalb noch mal eine Tageskarte und paar Stunden
die Straßenbahnen auszuprobieren.

 

Und ich kann nur sagen –es hat uns gefallen  - Dresden hat gezeigt –
ein tolles Betriebssystem – keine Probleme mit den Tickets, überall
erhältlich und natürlich gibt es so viele Touristenziele –das für jeden
was dabei ist.

 

Also, ein Grosses Dankeschön an unsere Begleiter und Freunde der
Parkeisenbahn.

 

Das die Rückreise nicht wie geplant ging,kann man an den Bildern
sehen .

 

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen und seine Kollegen vom Kieler 0 Club 










HS Resor , Reisen , Floby maj 2012

Ni minns att jag hade vunnit en helg resa på Nordic Rail Mässa i Jönköping – min fru hade vald en plats i Skåne.
Denna resa gjorde vi i helgen, på väg ditt besökte vi järnvägsmuseet i Ängelholm – som numera har gått över i
kommunalt ego. Där passade vi på att överlämnar ett vitrinskåp och postkort från CSM. Den f.d. Museichefen LOK
hälsade oss välkommen och visade oss runt. (Mer om detta i knappen i egen sak) I den knappen finns även
kommentar från nästa STOP på resan i Trelleborg. Bilderna talar sitt klara språk – förfall på alla fronter, vad som
med Järnväg har att göra. YSTAD var nästa mål …

Lite trevligare. Övernattningen skedde på Idala Gård – en idyll på landet. Det var väl höjdpunkten på resan
(och själva vinsten) se bilderna – god mat och trevlig personal –en upplevelse lite anno dazumal. Återresan –
en bit längs kusten - sedan över Höör väg 117 mot E4 som gick till Jönköping och sedan 47 an mot Falköping.
Efter runt 1200 km var vi hemma igen, och nu till bilderna .

Reise nach Schonen (Skåne) Südschweden

An diesem Wochenende machte wir die Reise, da ich ein Wochenende bei den letzten Nordic Rail Messen gewonnen
hatte.

Meine hatte das Ziel ausgesucht. Auf dem Hinweg besuchten wir das Eisenbahnmuseum in Ängelholm  - was früher
der SJ gehörte jetzt aber von der Kommune übernommen wurde. Da ich noch einige Sachen aus meiner CSM
Museumszeit hatte schenkte ich das dem dortigen Museum. Der ehemalige Museumschef LOK (zwar schon Rentner,
aber nebenbei noch bisschen tätig dort) nahm uns entgegen und machte mit uns einen Rundgang und zeigte uns
auch einiges hinter den Kulissen. Sehenswert für Modellbahner die Spur 1 Anlage ,wo ein Zeitspiel die Entwicklung
der Eisenbahn in Schweden gezeigt wird – mit vielen „Eigenbauten“ nach SJ Vorbildern . Nun die Bilder dürften für
sich sprechen.

Ein „kleines „ ABER beschreibe ich aber im Schalter „ in Eigener Sache“ – dies betrifft auch den nächsten STOPP auf
der Reise in Trelleborg – einst ein wichtiger und interessanter Fährhafen mit vielen Sehenswertigkeiten –jetzt das
meiste im Verfall –besonders der schöne alte Bahnhof ,wo vor Jahren noch Museumsfahrzeuge zu sehen waren .

Weiter längs der Küstenstrasse nach YSTAD – was ja auch von vielen Krimi Filmen (u.a.Walanderserien) bekannt ist .
Eine schöne Kleinstadt mit regen Eisenbahnverkehr .

Der Höhepunkt war das Hotel IDALA Gård  (unser Gewinn ) ein alter typischer Bauernhof anno dazumal  -laut
Aussage seid dem 1600 Jahrhundert im Familienbesitz ,jetzt als Hotel …

Und wer mal das gemütliche der Skåne Region erleben will –ist hier ganz richtig, neben der guten Bedienung,
ist hier auch ein Weinhandel und Ausstellung / Verkauf von Keramik ….

Na ja auch hier sprechen die Bilder für sich.   

Die Rückreise ging an der Küste – danach über Höör bis zur E4 wo wir nach 4 Stunden dann Jönköping erreichten
und nach weiteren 1½ Stunden dann wieder in Floby ankamen nach insgesamt etwas über 1200 km fahrt.

Und nun zu den Bildern .



Freund LOK und Frau Boldt -die Zeitreise beginnt














Passt doch gut ,Freund LOK vor der Lok




Das war ein schnell durchlauf durch das Eisenbahnmuseum in Ängelholm

und jetzt zum Fährhafen Trelleborg mit dem ehemaligen Bahnhof -jetzt Parkhaus ?????

Eine Kulturschande mit dem Erbe so umzugehen

wahrscheinlich gibt es keine Kulturverwaltung in Trelleborg

das einzigste mit Kultur was wir gefunden haben

hier war früher die Einfahrt zur Fähre -jetzt nur ein DDR Zaun .

noch zu sehen die Hebebühne zur Eisenbahnfähre

Zwischen Trelleborg und Ystad liegt Idala Gård - unser Hotell für diese Reise .

von Aussen ein typischer alter Skåne Bauernhof

Der ehemalige Kuhstall als konst/Keramik Austellung (Links)

Rechts das Gästezimmerhaus

Im Kuhstall konnte man italjenische Keramik beschauen und erwerben

Dahinter lag der Weinkeller

ein Blick in den Kuhstall vom Weinkeller (beides eine Abteilung für Frau Boldt)

Im Restaurang -eine unserer freundlichen bedienungen .

Nicht weit von Trelleborg ist Ystad (da wo die Walander Krimifilme eingespielt wurden) Hier kommt gerade eine
polnische Fähre -die aber wegen starkem Wind probleme mit dem Anlegen hatte .

Der Bahnhof hatte regen Verkehr und Ystad machte einen mehr turistisch freundlichen Eindruck als Trelleborg .

nun das waren ein teil Bilder von dieser Skåne Reise .
mfG
Jürgen

HS Reisen /resor   Floby 5 -2012
Även i år gjordes resan till Buseck – spår 0 dagar.

Resan gick från Kiel tillsammans vännen Helmut. Bilderna får talar för sig. De flesta tillverkarna visade upp
vad som var på gång. På återresan gjorde vi besök hos Lenz.

Reisen:

Diesmal ging es zum 6ten mal nach Buseck  zu den Busecker Spur 0 Tagen. Freund Helmut war mal wieder der
Reiseleiter. Am Freitag gegen 3 Uhr kamen wir im Ausstellungszentrum an und bauten unseren Tisch auf .Helmut
sollte gleichzeitig den Kieler 0 Club vertreten mit einigen Modellen .Nun die Bilder sprechen für sich –alle
Namhaften Hersteller waren vertreten - sowie auch einige Vereine die Betrieb machten mit ihren Anlagen.

Schon zur Tradition war am Sonnabendabend das Abendessen mit 15 Ausstellern im alten Eiskeller in Giessen –
wobei nicht nur über 0 gesprochen wurde. 

Wie wir beim Abschlussessen am Sonntagabend  mit Freund Schnellenkamp erfuhren, war es wieder eine
gelungene Veranstaltung – so gut besucht von Ausstellern, das einige nicht platz erhielten. Auch die
Besucheranzahl mit über 1600 Besuchern in 14 Stunden war wieder ein neuer Rekord, mit Besuchern aus vielen
Nachbarländern die die lange Anreise nicht scheuten.

Also dann bis zum nächsten Mal in Buseck 2013 .

Da wir eine Einladung von Freund Lenz hatten, machten wir am nächsten Tag auf der Rückfahrt nach Kiel halt in
Giessen bei der Firma Lenz.

Beeindruckend ist das die inzwischen „Grosse Firma“ mit ihrem Sitz in Giessen mit nur 15 Angestellten den
Betrieb so gut bewältigt –

Und dennoch in punkto Service einen der besten Rufe hat.

(und das nicht nur in punkto Service )

Sehr interessant war auch die kleine Testanlage mit einem Spurplan aus verrückten H0 Zeiten ….(könnte man
glauben)

Was man wohl so antreffen könnte – S Kurven die man heute wohl nicht bauen würde, Übergang mit bis zu
10% Steigung.

Natürlich nur um zu testen das kann man mit Lenzfahrzeugen machen – auch wenn man so nicht bauen sollte.

Natürlich erhielten Helmut und ich ein kleines Andenken von diesem Besuch – darüber aber ein anderes Mal.

Und nun zu den Bildern .   

Neu bei Schnellenkamp

auch die soll kommen

Brawa Neuheiten

beiETS
zu sehen



aus dem Osten gibt es auch neues

jedes Jahr dabei

schöne Anlagen



Helmut und Jürgen -darf es was aus Kiel sein ?



Anlage nach USA Vorbild am Eingang

Natürlich war auch Freund Uhde dabei

und natürlich auch Freund Moog

am Stand von Freund Lenz

was es von MTH zu sehen gab

und schöner Anlagenbetrieb

für den Anlagenbau

und die Freunde am Stand von Freund Moog ...war wohl ein harter Tag für Freund Stefan

Und hier auf der Rückreise über Giessen -Besuch bei Freund Lenz

Na da staund der Helmut ......

tja - das soll noch kommen

und dann auf der Rückreise - ja die Hamburger wissen was das ist .

richtig auf dem Weg zum Elbtunnel --- und wenn man da wiederrauskommt

noch ein bisschen Eisenbahn (sehe aber keinen ICE -die sollten hier doch sein?)
Ja und hier noch ein Nachtrag von Buseck .....
Von Freund Moog der Antrieb für die kleine Diesellok (siehe Schalter Bau Tipps )

das war es für diesmal
mfG Jürgen



2011........................................................................................................................

 

Besuch bei der Nordic Rail 2011. (End. på tyska)

 

Zum vierten mal hatte ich eine Einladung bekommen diese Messe zu
besuchen , früher war es ja als Leiter des Eisenbahnmuseum Chateau
Småröd (was es ja nicht mehr gibt ) 

Aber als auch Rentner ist es natürlich interessant , die Entwicklung auf
diesem Gebiet zu folgen – also viel was im Sektor Eisenbahn so geschieht .

 

Für mich war besonders von Interesse – was sich im Bereich Fahrzeuge
tut ,wo viele Hersteller mit Modellen zeigten ,was gerade geliefert wird . 

Ich glaube die Bilder dürften für sich sprechen .    

Besonders hervor zu heben die Firma Vosslohe welche mit 6  
Ausstellungsplätzen vertreten war .    

 

Leider waren die nicht gerade so gesprächswillig gegenüber „ Hobbyisten „
….. na ja einige der Modelle waren mir ja sowieso bekannt –sowie die G 6
die ja auch schon auf meiner 0 Anlage vertreten ist .   

Mehr Gesprächsfreudig war dahin gegen die Firma Wiebe – wo wir sogar
zum Kaffe und Kuchen eingeladen wurden als er von meinen Wiebelok
erfuhr.    

Ich erhielt ein Buch mit Daten aller Fahrzeuge die Wiebe hat – ja und noch
ein Geschenk – die kleinste Wiebelok (in einer Maus) – siehe letztes Bild –
ein bisschen Troffen von diesem Besuch .    

Hat mal wieder gefallen , und nun zu den Bilder .   

………………………………………………………………





 
weitere Bilder hier :      
 
Bilder im Netz zu Nordic Rail 2011
 
4.10.2011
 
Die großen Modelle

http://www.fotos-hochladen.net/uploads/hp1889v7esm21n0l.jpg

 
Modelle: 
Vossloh:
Siemens:
Alstom:
Wiebe : 
Stromabnehmer:
Modelle:
Geschenke :
 


Reisenresor , Floby ,September 2011

Da Freund Helmut hier zu besuch war ,haben wir 2 kleine Reisen gemacht –erstmal nach Falköping ,
wo ich einen der Tågab Züge fotografieren wollte – um die richtigen Decale für mein nächstes
Modellprojekt machen zu können .(Mehr darüber im Schalter Bau Tipps ) Doch hier ein Bild von
einem netten Mitarbeiter der Tågab . Die 2te Reise ging nach Skara wo ja die Museumsbahn geht
(Siehe auch Bildbericht im letzten Jahr ) Hier einige Bilder vom Besuch im BW .

Eftersom vännen Helmut var här på besök gjorde vi 2 korta resor – dels till Falköping , för att
dokumentera ett av Tågabs persontåg ,eftersom det är nästa byggprojekt.

Mer om detta i knappen ” bygg tipps” –här dock ett foto på en av Tågabs trevliga medarbetare .

Den andra resan gick till Skara och besöket vid museijärnvägens lokstall
(Resan har jag redan beskrivit förra året) –här dock några bilder runt lokstallet.

Tågab i Falköping





Reisen / Resor , Floby Juli 2011

Ja auch im letzten Monat haben wir eine Reise gemacht , besser gesagt ,wir hatten Besuch und
wollten unseren Freunden ein bisschen aus unserer Gegend zeigen . Gegenüber früheren Berichten habe
ich diesmal den Reisebericht in einem Forum gelegt wo ich auch ein bisschen Tätig bin . Hier geht’s zum
Bericht. Ein großes Dankeschön an Klas von der Ringlinie und den Freunden von der GMJS.

http://www.der-lustige-modellbauer.com/t8526-besuch-in-schweden?highlight=besuch+in+Schweden

Även denna gång gjorde vi en resa – eller vi fick besök och då skulle vi visa lite från vår omgivning.
Men denna gång har jag lämnad reseberättelsen i ett forum, där jag även övrigt från min hemsida visa
upp. Se länken uppe .

Men ett stort tack till Klas på Ringlinjen och våra vänner på GMJS.

 


Reisen – resor Floby maj 2011
Dieser Bericht ist in 3 Teilen .

Die Frühlingsreise ging in diesem Jahr erst einmal nach Buseck, zum großen Spur 0 Treffen .Diesmal
hatten 55 Aussteller ihre Tische und Anlagen aufgebaut. Viele der Kleinhersteller waren vertreten,
natürlich auch Freund Moog, Uhde und Dora hatten ein reiches Angebot – wie aus den Bildern
hervorgeht. Gleich am Eingang war wie immer der Hausherr Freund Schnellenkamp mit seinem Stand
Freundlich wie immer von seiner Frau Sylvia unterstützt. ( hier wurden auch die Neuheiten von Brawa
gezeigt) Gleich dahinter hatte Lenz seinen Stand, und Freund Bernd mit seinen Mitarbeitern konnten
wohl alle Fragen beantworten .In seinem Stand auch die Neuheiten die demnächst kommen werden.

Auch Freund Helmut und ich hatten den Stand für CSM .Im übrigen dürften die Bilder die gute Stimmung
wiedergeben.
Dass im gleichen Haus weitere Ausstellungen ganzjährlich sind, macht einen Besuch in Buseck einer
Reise wert wie auch das Video hier zeigt.
Im nächsten Teil geht es weiter –was sich nach Buseck getan hat.

 

Vår resan till Buseck .

Busecker spår 0 dagar var anledning att besöker Buseck .55 utställare visade sitt utbud i skala 0.
Bilderna får talar för sig , samt detta videoclip .

I nästa del fortsätter vi resan till Hamburg .

Freund Helmut und der CSM Tisch

Schönes Ausstellungsbeispiel

Namensbruder Moog und Helmut warten auf den grossen Anstorm der kommen soll .

2 x aus HH , neues Modell von Freund Uhde ,als man schon so in den Hafen fuhr.

Freund Michael zeigt stolz seine Neuheiten im Stand von Schnellenkamp

Nicht unsere Königin (Schweden) hat aber den gleichen Namen ....
Na welche frage ... wenn ich 30 Jahre jünger wäre .......

Viel wurde für spur 0 angeboten

wenn man das nötige Kleingeld hat .

Freund Uhde hat gut Lachen ,bei soviel Neuheiten

Und so zum Hamburger Treffen

Endast på tyska .

Treffpunkt am Dienstag den 5.4 in Hamburg Winterhude in der Kampnagel Kantine ab 16.00, das ist am
Ring 2 Ecke Jarrestrasse/Barmbeker Str., Parkplätze wenige vor der Tür und einige in der Tiefgarage.
Die Kantine liegt im Innenhof, zu Fuß erreichbar, und ist ein großes Cafe, Restaurant.

Und hier ist es:

http://www.hamburg-web.de/guide/detail/map/Casino-Kampnagel -Kantine-und-Restaurant-im-Jarre-V

So wurde es im Schnelliforum bekannt gegeben .Deshalb fuhren Helmut und ich schon am Vormittag von
Kiel nach Hamburg, um das Museum für Hamburger Geschichte zu besuchen. Es ist schon viele
Jahrzehnte her als ich letztes Mal die Spur 1 Anlage besuchte –damals war es noch im 3 Leiter schienen
Betrieb – heute auf 2 Leiter und wohl ein Teil auch digital Betrieb. Die ersten Bilder sind von dieser
Anlage. Auf jeden Fall sehenswert . Danach fuhren wir gegen 16 Uhr zur obigen Adresse. Zum guten
Essen wurde Fachgesimpelt und neue Kontakte gemacht. Vielleicht wird dieses Treffen ja zu einem
neuen Stammtischtreffen für die Spur 0 ler.

vom Adler bis zum ICE auf Spur1 in Hamburg

was ich im Hamburger Stadtbild vermisse



und danach zum Spur 0 Treffen

ja das könnten die neuen Module werden

Das war doch schon mal ein guter Anfang......
na dann bis zum nächsten Mal.

Kiel – Tarp  På svenska nedan

2 Vereine und 2 Treffen .

Nach dem Hamburger Spur 0 Treffen, war am 8.4. dann Vereinstreffen (Spur 0 Kiel) bei Freund Helmut –
als Gastgeber der alte Schwede – daher gab es auch ein typisches schwedisches Gericht zum Essen –
Köttbullar. 
Hauptthema war die Clubarbeit G6, welche in Wismar vorgeführt werden soll. Es gab aber eine
Überraschung, denn bis zum folgenden Fahrtag in Tarp sollte die erste Fahrfertige G6 übergeben
werden … an den alten Schweden. 
Ja was soll ich sagen –sie haben es geschafft.

Am nächsten Tag ging es dann nach Tarp –wo mal wieder reger Betrieb war. Hier konnte
die G6 dann auch zeigen –das es ein gelungenes Modell war – ohne Probleme schaffte sie im Betrieb
einen Tankwagenzug mit über 50 Achsen .(Mehr Tankwagen waren nicht vorhanden ) Gleichzeitig wurde
die 2te G6 für Wismar vorgeführt und mit einem Decoder versehen .Auch dieser Test wurde vom Kieler
Clubchef als erfolgreich verzeichnet .
Ansonsten wieder ein reger Fahrbetrieb – auch in den Nebenräumen wo die kleineren Spurweiten
vorgeführt wurden . 
Nicht zu vergessen die Freundliche Bedienung in der Clubbistro …. Da wird man verwöhnt.
Also wieder ein erfolgreicher Fahrtag in Tarp – für das wir als Besucher danken und freuen uns schon auf
das nächste Mal. Und hier nun der Bildbericht .

Två föreningar –två spår 0 träffar .

Den 8.4. Efter mötet i Hamburg, hade vi vårt klubbmöte i Kieler 0 klubben. Den gamle (S) hade ordnat
maten – typisk svensk –köttbollar. Huvudtema var klubbarbetet med G6 som man skall presentera i
Wismar. Men överraskningen var att man redan nästa dag skulle överlämnar den första körklara
modellen – när man träffade sig med likasinnade i Tarp. Överraskningen var att jag skulle mottaga loket.

Så kom nästa dag och vi kunde testa loket – över 50 axlar –var inga problem (fler tankvagnar fanns inte)
Samtidig gjorde man klar test loket för Wismar som även fick en inbyggt dekoder. I övrigt var det mycket
körning, även i rummet bredvid – där mindre skalor (N & H0) kördes. Vi tackar för trevligt möte –även i
klubb bistron –och här till foto samlingen.  
 
Küchenmeister Boldt und schwedische köttbollar

Kieler Spur 0 Treffen - mal wieder alle Probleme gelöst und wann gibt es Köttbollar ?

am nächsten Tag in Tarp -Fahrtag in 0

na dann rein mit den Decoder in die neue G6

Also Jürgen,wie versprochen Ralf hat die ganze Nacht gearbeitet und hier ist die erste G6 in 0

hier wird noch der neue Decoder in der 2ten G6 eingebaut mit Hilfe von Clubchef Reinhart und dem
Tausendkünstler Helmut

und so sieht die Schweden G 6 aus - mit Führerstands Einrichtung von Ralf

und hier die 2te (für Wismar )

Nach getaner Arbeit -wie immer in Tarp gute Bedienung in der Bistro
und die Torten ..... ich komme bestimmt wieder .
Ein Dankeschön an alle Gastgeber .
mfG der alte Schwede mit den Kieler Freunden.

 
 

 

 


 

 
 
 
 


Reise / resor ,Floby Februar 2011

Auf der Suche nach Vorbildinformation für meine Spur 0 Aktivitäten hab ich folgenden Link entdeckt.

Dazu das heutige Bild vom Treppenaufgang zur MOB –Anlage . Das Laufschild der Sonderfahrt rund um Berlin –
kurz vor dem Mauerfall .Leider sind bei unserer „Erdrutschkatastrophe“ alle Fotoalben abhanden gekommen.
Hier sind aber ein Teil Bilder von der Reise –viel vergnügen beim Besuch dieser Seite.

Eine Reise rund um Berlin .

När jag sökte information till mina spår 0 aktiviteter ,upptäckte jag följande Link.

Bilden här nedan visar trappuppgången till hobbyrummet – med skylten ”en resa rund Berlin” från
1989. Tyvärr blev vi av med alla foto pärmar i samband med raset - men i den här länken kan vi återuppleva denna resa. Gör gärna ett besök här :

 
 



2010 ........................................................................................................................

Reisen ,resor : Floby december 2010

Sista resan i år gick till Göteborg. Vännen Klas –som aktiv är med i museiföreningen Ringlinjen fyllde år
och hade därför ordnad fest i ”egen spårvagn”. Resan gick under 4 timmar genom Göteborg, parkerades
i en vändslinga där det kom mat ombord. En mycket trevlig tillställning som började med en rundtur i
vagnshallarna, som bilderna visar. I övrigt får bilderna talar för sig. Vi tackar Klas för en trevlig resa och
kan varmt rekommendera föreningen – inte bara för en rundtur utan även för festarrangemang.

Die letzte Reise in diesem Jahr ging nach Göteborg .Unser Freund Klas ,der auch aktiv im Museumsverein
„Ringlinjen“ ist hatte sein Geburtstagsfest in einer Straßenbahn verlegt .Die Reise dauerte 4 Stunden
und begann mit einer Besichtigung in den Wagenhallen(DEPOT) des Vereines –

Wie auch die Bilder zeigen .Auch die anderen Bilder dürften für sich sprechen. Ein Dankeschön an
Klas und dem Verein für ein gelungenes Fest und einer schönen Fahrt durch Göteborg  



Na Jürgen ,möchtes auch mal fahren?

Nein Klas spricht gerade mit meiner Frau


na dann warten wir nur noch auf das Essen

Hat Klasse geschmeckt und zu trinken gab es auch was -aber nicht für den Fahrer Klas-
Danke für ein schönes Fest

Reisebericht im Schnelliforum  „ Fahrtag in Tarp“ (von Freund Helmut)

Ja liebe Forumsmitglieder- wie schon berichtet war am 30.10.2010 Fahrtag bei den Spur 0 Freunden in Tarp. Vom Kieler 0 Club waren die beiden
Mitglieder Helmut und Ralf dabei, welche auch für die Bilder verantwortlich zeichnen.
Einige Neuigkeiten, Eigenbauten waren zu sehen wie die Bilder zeigen darunter auch neue Fahrzeuge für die MOB- hervor zu heben ist
der DSB-Museumszug. Die Ätzplatten für 4 Wagen stellte Freund Reinhart Uhde aus Hamburg her, die Inneneinrichtung aus dem MOB- Haus
und gebaut wurde das ganze von unserem Mitglied Helmut. (siehe Bericht auf der Hausseite). Eine von Gebauer BR 18 von Helmut gebaut
machte mit dem DSB-Museumszug seine Erprobungsfahrt. Ich würde mich freuen wenn diese Fahrzeuge zu Weihnachten auf meiner Anlage
fahren würden.
Außerdem waren 3 Vossloh-Lokomotiven zu sehen, eine G 1700 und zwei G 6 als halbfertige Handmuster. Eventuell werden wir versuchen von
der G 6 einen Bausatz zu fertigen. Näheres im Jahr 2011 mit Bild und Text in der arge 0 Zeitung bzw. im Juli in Wismar.
Wie unsere 2 Kieler berichteten waren doch einige Gäste, sogar dänische Eisenbahnfreunde gekommen, die fleißig Bilder vom DSB-Zug machten.
Reger Betrieb auf der Anlage, viele Gespräche bei Kartoffelsalat und Würstchen bzw. bei selbst gemachten Kuchen und Kaffee sorgten für eine
gute Stimmung bei den Besuchern.



 

 



Reisen ,Resor , Floby November 2010

Hösten har kommit, men fortfarande kan man hitta pärlor –inte långt från Floby på
väg 181 mot Herrljunga, upptäckte vi ett skylt Lilliputland – som väckte vår nyfikenhet.
Efter 4 km var vi framme och träffade damen som sedan några år tillbaka byggd detta
Lilliputland. Bilderna får talar för sig –klart sevärd.
Der Herbst ist gekommen wie man auf den Bildern sehen kann. Dieses Objekt entdeckten
wir auf der Fahrt (Weg 181) zwischen Floby und Herrljunga –ein Schild Lilliputland –
nach 4 km waren wir am Platz und trafen die Dame, die es seid ein paar Jahren aufgebaut
hat. Die Bilder dürften für sich sprechen, und Wert zu besuchen .








Reisen - resor september 2010
Ja auch im letzten Monat wurde ein kleiner Ausflug gemacht –nach Herrljunga,
da hier Oldtimer gezeigt werden sollten. Außerdem sollte da noch eine
Dampflok Rumstehen –
Wie das Bild zeigt – etwas abseits und nicht gerade ein schöner Blickpunkt.
Dahingegen die Oldtimer auf der Strasse machten einen besseren Eindruck.
Även i sista månaden gjorde vi en liten utflykt –till Herrlunga –på programmet
var hjulmarknad med oldtimer. Det skulle finnas ett ånglok, men som bilden
visar inte någon höjdpunkt.
Däremot oldtimerna på gatan – klart sevärt .



Reisen –resor   September 2010
Zum Sommer –gehört auch Reisen ,letzten Monat machten wir einen
Ausflug nach Töreboda –hier geht auch die Stammbahn nach Stockholm 
hier ist eine Klappbrücke für die Bahn –das wurde natürlich fotografiert ,
was mich wunderte war das die Brücke über 35 Minuten geöffnet war –also
besonders ausgelastet ist die Hauptstrecke nach Stockholm nicht.
Paar Kilometer vor Töreboda liegt Tidan ,ein kleiner Ort ohne
Besonderheiten –ausser - hier ist ein Modellbahnfreund der seid 7 Jahren
eine Gartenbahn (LGB) aufgebaut hat ,und im Sommer es auch für
Besucher offen hat .
Lässt sich schon sehen ,wie die Bilder Zeigen .Es soll aber noch weiter
gebaut werden.
Ja das war der Ausflug im Augusti .
Wollen mal sehen was Freund Helmut zu berichten hat ,er ist auf dem Weg
nach Stockholm wo heute (22.8.2010) wieder die ersten Strassenbahnen
eröffnet wurden .
Also bis zum nächsten mal.
Och så gjorde vi en ny resa ,denna gång till Töreboda ,som är kända för
kanalen och klappbron för SJ (Stammbanan till Stockholm ) se bilderna ,
vad som förvånade mig ,var ,att bron kunde vara öppen i över 35 minuter –
så man kann inte påstå att linjen är överbelastad .
Några km förre Töreboda ligger Tidan ,en liten by –som man bara åker
igenom , men vi hade hört att en MJ vän hade byggd en trägårdsbana (LGB) ,
och på sommarn öppnar han även för besökare . Bilderna får talar för sig och
som byggherren berättar –han har hållit på i 7 år och mer ler det bli .
Detta var resan i augusti .
Vännen Helmut är just på väg till Stockholm –kanske vi får nästa gång bilder
från dom nya spårvagnar som öppnades idag.












Die Eisenbahnbrücke in Töreboda -geöffnet









Reisen                 Floby Augusti 2010  på svenska nedan
Skara –Lundsbrunn Museumseisenbahn
Es wurde mal wieder Zeit einen Reisebericht zu schreiben – natürlich im Zeichen
der Eisenbahn .
Nur eine ½ Stunde Autofahrt von Floby liegt die Stadt Skara , welche früher nur
mit der Schmalspurbahn VGJ anschluss an die grosse Welt hatte . Das meiste
wurde aber eingestellt im Laufe der Jahre – doch u.a. sind 2 Teilstrecken als
Museumsbahn erhalten geblieben .Anten Gräfnis und Skara –Lundsbrunn. Die
letztere besuchten wir heute und machten einen schönen Ausflug .
Mit dem Schienenbus Y2908 von Skara 12.oo bis nach Lundsbrunn .Hier wurde
im Museumscafe Apfelkuchen und Kaffe serviert .Gegen13.oo traff dann pünktlich
der zweite Zug ,gezogen von der Dampflok hier ein . Beide Züge waren gut
besetzt ,der Triebwagen hatte 30 Reisende und der Personenzug sogar gute
130 Reisende .
Die hier folgenden Bilder dürften für sich sprechen .
Mit dem PT209 (Personenzug mit Dampflok) fuhren wir pünktlich um 14.oo Uhr
von Lundsbrunn zurück nach Skara . Auf halber Strecke bei Skogsmark liegt auf
der linken Seite noch ein Eisenbahnprojekt – eine Privatperson hat hier eine
kleine 600mm Bahn erbaut .Leider konnte ich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr
erfahren ,wer aber mehr über diese Museumseisenbahn erfahren will ,kann deren
Hausseite besuchen : www.sklj.se.  Welche auch in Deutsch einen Hintergrund gibt.
Also wenn sie nächstes mal Skara besuchen ,können wir einen Besuch hier
warm empfehlen .
Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Boldt
Skara –Lundsbrunn Järnväg
Det var på tiden ,att skriva lite nytt i denna knapp ,och eftersom vi gjorde en liten
utflykt till Skara i dag .(som ligger bara en ½ timma från Floby) Där gjorde vi en
trevlig utflykt med smalspårståget mellan Skara och Lundsbrunn ,med avgång
klockan 12.oo från Skara med rälsbussen typ Y 2908 . Efter ankommsten passade
vi på att fika på deras cafe ,kaffe och äppelkaka passade bra ,medan vi väntade
på att ånglokståget skulle komma . Båda tågen hade gott om resenärer ,rälsbussen
30 och persontåget tom lite över 130 .
Klockan 14.oo tog vi ånglokståget PT 209 tillbaka till Skara . På halva sträckan vid
Skogsmark finns på vänster sida ännu en liten järnväg (600mm) som byggs av en
 privatperson .
Mer om banan och föreningen kan ses på deras hemsida : www.sklj.se. Som även
informera om körtider och annan nyttig information - så gör gärna ett besök där.
Mvh Jürgen Boldt

















Frühlingsreise im Zeichen der Spur 0, Floby 13.4.2010 . Endast på tyska

 Reisebericht von Jürgen Boldt.

Da war es mal wieder Zeit für Reifentausch am Auto –die Sommerreifen –ein sicheres Zeichen ,das der Frühling im
Anzug ist ,
und damit auch die vielen Aktivitäten von Modell und Eisenbahnfreunden .

In diesem Jahr hatte ich  daher mehrere Ausstellungen  in meinem Reiseplan einplanen können. Die lange Reise
begann in
Schweden, Fähre nach Kiel und danach in einem Rutsch nach Buseck.

Busecker Spur 0 Tage feierte diesmal sein 10 jähriges bestehen und hat sich zu einem Mekka der Königsspur
entwickelt.
Offen für jeden ,also nicht nur Herstellern –wie bei anderen Messen . Und wie der Messegeneral, Freund Schnellenkamp
beim
Abschlussessen berichten konnte, kamen in den 2 Besuchertagen fast 1400 Besucher –also Tendenz steigend von
Jahr zu Jahr.

Neben mehreren Anlagen, welche im Betrieb waren, auch viele Kleinserienhersteller, u.a. Firma Moog welche als
Neuheit eine
Kö (kleine Diesellok von O&K) als Bausatz vorzeigte neben seinen schon großen Bauteilsortiment. 

Auch Firma Uhde hatte einige Neuheiten dieses Jahr – neue Antriebe für Drehgestelle verschiedener Modelle.

Dies nur als kleine Auswahl der vielen Zubehörshersteller .

Von den Großserienhersteller vor allem die Firma Lenz  mit seinem INFO Stand und Möglichkeit Spur 0 Fragen zu
erläutern.

Desgleichen auch die Schweizer Firma Hermann, wie die Bilder zeigen mit einigen „Neuheiten“ in Zusammenarbeit mit
Lenz.
Eine weitere Neuheit waren die Einrichtungsstühle 1Kl. –  wie Bild Zeigt – für nur 2 Euro, mit losen Kopfkissen, was die
Bemalung
erleichtert. Auch hier hat man wohl erkannt dass viele Bauteile nach „Schweizer Vorbild“ für andere Bahnverwaltungen
von
Interesse sein können. Da der Trend für größere Absätze wohl auf mehr Eigenbau  zeigt, wäre es gut, wenn der online
Katalog
nicht nur technische Daten und Preise zeigt sondern auch Bilder der Bauteile. In unseren Gesprächen mit Herrmann  wollte
man
versuchen den Wünschen nachzukommen. Da man auch die Vertretung von MTH hat wurde auch ein Abguss des Gehäuses
der
Europalok vorgezeigt, welche später in verschiedenen Farbgebungen kommen soll. (siehe Bild).

Besonders gut besucht war immer wieder der Schnellenkamp Stand, wo viele Neuheiten vorgezeigt wurden –und in seinem
2ten
Stand – der Flohmarkt für Spur 0 –hier gab es für jeden Geschmack etwas zu finden.

Soweit also ein Kurzbericht über die Busecker Spur 0 Tage .

Danach ging es dann zurück nach Kiel, wo am Freitag die Jahreshauptversammlung des Kieler 0 Clubs war – nebenbei in
diesem Jahr feiert der Club sein 20 jähriges bestehen. Es wurde ein Rückblick gemacht über die vielen Modellarbeiten ,
die der
Club in diesen 20 Jahren für seine Mitglieder und anderen Spur 0 Freunden gemacht hat …

Ja und wahrscheinlich kommt zum Jahreswechsel noch ein Modell heraus….

Um es spannend zu machen – darüber später mehr.

Aber inzwischen (nach 3 Jahren Planungszeit) wurde eine Kleinserie von 3 Talenttriebwagen jetzt  fahrfertig gemacht –
als erster meiner, der VT722 der NOB (siehe Bild NOB auf der MOB, was gleichzeitig zeigt, das meine Spur 0 Tätigkeit in
diesem Jahr die 40 Jahresfeier feiert   ). Der Talent wurde also gerade noch fertig, denn am nächsten Tag war großer
Fahrtag bei den Flensburger Verein in Tarp – wo er seine Jungfernfahrt machen sollte.

Tarp Spur 0 Fahrtag .

Es war ja nicht mein erster Besuch hier, denn der Kieler Verein und die Kollegen in Tarp treffen sich öfters. Freund Ralf
hatte seinen ICE3 mitgebracht, und ich die nordische Schönheit in den schwedischen Farben der Connex –den
Talenttriebwagen
VT 722 mit Vorbild aus Itzehoe. Auch wenn noch einiges später in Schweden nachgerüstet werden soll (Beleuchtung,
Einrichtung usw.), so machte er einen guten Eindruck .Die ersten Runden auf der Anlage zeigten das alles stimmig war.
Die andere Überraschung die Freund Helmut seid meinem letzten Besuch gebastelt hatte, war der Messwagen (siehe Bild)
–seine Besonderheit –es ist ein Staubsaugerwagen mit vielen Finessen.

Dazu später ein gesonderter Bericht .

Alles im allem – ein geglückter Fahrtag für die Spur 0 Freunde in der Region Nord . Auch wenn in den Nebenräumen noch
Aktivitäten in H0 und N zu sehen waren.

Region treffen in Wentorf. Der letzte Besuchspunkt am nächsten Tag ,in der Nähe von Hamburg , in der Realschule von
Wentorf .

Leider wohl das letzte mal ,da EU Vorschriften es nicht erlaubten auch INFO und Verkaufstände in den Schulräumen zu
haben
–so war die Besucherzahl mäßig –schade für die Vereine die sich die Mühe gemacht hatten ihre Anlagen hier auf zu bauen .
Unser Kieler Team machte daher nach 2 Runden einen Ausflug nach Aumühle, wo nicht nur der letzte S –Bahn Haltepunkt
der Hamburger S-Bahn Richtung Berlin ist –sondern auch ein kleines Eisenbahnmuseum –wert einen Besuch zu machen.
Einige Bilder hierzu als Abschluss dieser Frühlingsreise – bevor es wieder 700 km nördlich nach Schweden ging.








letztes Foto Freund SP


Diese 2 Bilder aus Wentorf -wohl das letzte mal ???
Dann Trost in Aumühle ..


vielleicht was für Freund MOOG


Eine Verwandtschaft mit den DSB Drehgestellen ?

und als letzter Bildbeitrag - die Jungfernfahrt meines Talents in Tarp und vieles mehr




 

 

 

  

   


Eine Reise im Norden

Natürlich im Zeichen unseres Hobbys . Es war schon viele Jahre her –seid dem ich das Wunderland in Hamburg besuchte –so
das stand auf der Wunschliste, als ich mit Freund Helmut den Reiseplan festlegte ,damit sich die lange Reise von Schweden
auch lohnte . Der eigentliche Anlass war aber die Spur 0 Tage in Sande. Also angekommen von Göteborg in Kiel wurde Freund
Helmut abgeholt und ab ging es nach Hamburg. Wie wohl jeden Tag war das Wunderland in der Speicherstadt gut besucht,
schon
früh am morgen war eine Schlange vor der Kasse. Viel Neues hatte sich seid meinem letzten Besuch hier getan – die Schweiz
imposant und nicht zu vergessen der skandinavische Teil –pur schwedische Luft in Hamburg. (Auch wenn es nur ½ 0 ist)

Von Hamburg nach Sande ging es am späten Nachmittag, um am nächsten Tag die große Schau zu sehen.

Es war die große Schau auf einer schönen Anlage. Da es im Netzt mehrere Bildberichte gibt dürften die hiesigen Bilder
einkleines
Komplement sein. Doch hier ist auch noch ein kleiner Film von Wolfgang Gerwien

alias "Wollywoodfilm" er hat über das Regionaltreffen in Sande einen Film veröffentlicht:
http://www.youtube.com/watch?v=DocNj0tPmQg

Das man gleichzeitig ein kleines Treffen für die Freunde des Schnellenkamp Forums hatte konnte man Freund Dietmar
verdanken (auch als diddi bekannt). Dies war aber nur ein Teil des beinahe Familiären Treffens –selten habe ich einen
Verein gesehen, wo auch die besseren Hälften (Frauen der Mitglieder) so aktiv und freundlich die Besucher versorgten ,
Essen ,Kaffe und Kuchen Modell Hausmarke für alle die eine Pause gebrauchten .

Hochachtung – und das bei der Menge der Besucher . Also auch von hier ein Großes Danke schön.

Auch hatten mehrere Hersteller und Verkäufer sich hier vorgestellt und so manches Schnäppchen konnte gemacht werden.
Am 2ten Ausstellungstag war es ruhiger und man konnte mit so machen Hersteller mehr ausgiebig über Wünsche sprechen –
insbesondere machten wir dabei Gebrauch von , mit der Firma Moog und Uhde . Was das für die Zukunft bedeutet zeigt das
Bild mit Freund Uhde –mehr darüber in einem separaten Bericht –die Entstehung des DSB Museumszuges in 0 – eine Idee die
ich hatte –ohne zu wissen das der sogar

Existiert.

Also Sande war die Reise wert – nach paar Tagen Pause bei Freund Helmut in Kiel wo wir kommende Projekte für die MOB
besprachen –zeigte Helmut wie weit er mit den kommenden Projekten ist .Einmal die BR 18 für den Rheingold und in
Zusammenarbeit mit Freund Ralf der Talent mit Vorbild der NOB .

Vor der Rückreise nach Schweden, folgten wir noch einer Einladung von dem Spur 0 Verein in Tarp. Dass der Verein auch in
anderen Spurweiten tätig ist –machte den Besuch noch interessanter. Die Bilder sind aber von der 0 Anlage und Freund Ralf
(auch Kieler 0 Club) hatte mal wieder Gelegenheit seinen neuen ICE3 mal richtig ausfahren zu lassen. Der Besuch wurde in
gemütlicher Kaffe runde abgeschlossen –mit einer Problembeleuchtung –wo viele Vereine mit kämpfen – und das ist der
Nachwuchs in unseren Hobby.

Rückreise – nicht ohne Conrad zu besuchen –und was sonst noch günstiger ist

---- schön das man jetzt als EU Bewohner 100 Liter richtiges Bier mit nach Schweden nehmen darf – das dürfte reichen
bis zur nächsten Deutschlandreise.

Mit freundlichen Grüßen   Jürgen















StartsidaNytt /NEUESKieler 0 ClubMOBbana/BAHNTåg/ZÜGELOKGods/GÜTERWAGENPersonvagn/WAGENBauteile/byggdelarBautips/ByggtipsReisen/resorChateau Småröd MuseumRASETIN EIGENER SACHEArkiv/ARCHIVPDF arkivaus dem Bildarchiv