TÅg/ZܜGE

Berichte / Beschreibungen von der alten Hausseite zu diesem Schalter finden Sie hier

Beskrivningar från den gamla hemsidan hittar ni här

http://modellundbahn.com/oldsite -----------------------------------------------------------------------------------------------------


 

  

 

2017

 

 

Tåg –Züge der MOB, Floby 4-2017

Ja die Grosse Inventur bei der MOB haben wir hinter uns.

Siehe Bildlisten – wer Interesse hat und was kaufen möchte, kann sich bei mir melden. Auch zeigt die liste das auch für die Zukunft noch Bastelarbeit vorhanden ist. Die Züge werden nur komplett abgegeben – welche Lok und wie viele Wagen per Zug sind ergeht aus den Listen .Folgende Züge sollen noch gesupert  werden:

Zug 107 ,Personenzug FS –SBB

Zug 125 ,Langholzwagen Zug

Zug 142 ,Straßenbahn Transportzug

Zug 148 ,SJ Personenzug mit Ra Lok 

Zug 154 , DB Museumzug mit T3

Zug 181, Der neue HIOB 2-711 Triebwagen kommt jetzt als nächstes Lintobjekt.

Zug 140, Die Ludmilla Umbau kommt danach

Und hier nun zu den Listen .

Mit freundlichen Grüßen  Jürgen

 

 

Züge der MOB 2017 , Floby 3-2017

Aufteilung und Hinweis links laut der Dateneinteilung 2017.

  1. = Züge (Zug 101-177)

http://www.modellundbahn.com/tag-zug

1000 = Anlagendaten

siehe Inventarlisten

2000 = Sonderfahrzeuge (2001-2009)

2100 = Schmalspurfahrzeuge (2101 -2121)

http://www.modellundbahn.com/betriebsfahrzeuge

 

 

3000 = E-Triebwagen –siehe Triebwagen (3001 -3011)

http://www.modellundbahn.com/triebwagen

4000 = D-Triebwagen –siehe Triebwagen (4001 – 4019)

http://www.modellundbahn.com/triebwagen

 

5000 = Personenwagen –siehe Personenzüge (5001 – 5080)

http://www.modellundbahn.com/personenzuge

 

Siehe auch Museumszüge

http://www.modellundbahn.com/museumszuge

 

 

6000 = Güterzugwagen – siehe Güterzüge (6001 – 6265)

http://www.modellundbahn.com/guterzuge

 

7000 = Dampfloks –siehe Testberichte &BB (7001 – 7015)

http://www.modellundbahn.com/testberichte

 

8000 = Dieselloks – siehe Testberichte & BB (8001 – 8042 )

http://www.modellundbahn.com/testberichte

 

9000 = E-Loks -siehe Testberichte & BB ( 9001 – 9021 )

Rot = laut Inventur 2017 = 483

 

 

 

 

 

Floby 2-2016

 

 

Züge der MOB  2016


Ich hatte schon mal den Anfang gemacht –auf meiner Hausseite mit dem gleichnamigen Schalter.

Nun wird es an der Zeit mal ein Resumé hierzu zu machen, da in den letzten Jahren (mit etwas höheren Ansprüchen) so einiges hin zu gekommen ist.

Deshalb wurde der Schalter aufgeteilt mit folgenden Themen.

Personenzüge

Auf der Hausseite im Schalter:

http://www.modellundbahn.com/personenzuge

Güterzüge

http://www.modellundbahn.com/guterzuge

Triebwagen

http://www.modellundbahn.com/triebwagen

Betriebsfahrzeuge

http://www.modellundbahn.com/betriebsfahrzeuge

Museumszüge

http://www.modellundbahn.com/museumszuge

 Da  weitere Züge vor 2010 schon gebaut wurden –leider ohne Baubeschreibungen – werden die Züge bei der nächsten Revidierung neu beschrieben und dann in respektive Schalter hinterlegt.

Diese neuen Schalter sind also nur ein Resumé der fertigen Bauprojekte.

2015..............................................................................................................

Dieser Schalter wird bald neu bearbeitet . Aber schon mal hier schauen .

http://www.der-lustige-modellbauer.com/t18755-mein-mob-themen-register#442809

 

 


 

 

 2014.......................................................

Tåg / Züge - Floby 4-2014

Der DSB Museumszug auf Europatour.

Anlass, das der DSB Museumszug zu Stande kam, war ein Treffen vor Jahren anlässlich der Busecker Spur 0 Tage. Freund Uhde wollte was neues herausbringen, Freund Helmut suchte neue Bauobjekte –und wie ich da ins Bild kam weis ich heute nicht mehr genau.


Aber Skandinavien kam ins Gespräch und ich wurde beauftragt mal zu sehen –was könnte man in Uhdes Herstellungsprogramm anpassen. Schwedische  Vorbilder haben aber u.a. ein breiteres Lastprofil (also breitere Wagen) was aber passen würde – sind dänische Vorbilder. Nach vielen Recherchen  machte ich den Vorschlag –warum nicht den DSB Museumszug nachzubauen. Ich besorgte von der DSB die Unterlagen der Wagen und schon im folgenden Jahr (2009) konnte Freund Uhde die ersten Ätzplatten vorzeigen.

 


Nun folgte die Arbeitsaufteilung, Reinhart (Uhde) Ätzplatten, Helmut wollte die Gehäuse bauen, und auf mein Los fielen, Drehgestelle, Einrichtung, und übriger Kleinkram. Und hier einige Bilder von Helmut


Wie die letzten Bilder zeigen, hatte Helmut auch eine geniale Idee die Faltenbälge wieder zu geben.

Inzwischen hatte ich meine Beiträge zum Objekt  gemacht. Hier kam dann auch Freund Moog ins Spiel. Für den Speisewagen gebrauchte ich Stühle  - die  aus seiner Leiter hergestellt wurden (Bild 11) und neue Ätzteile für die Umgebauten Limadrehgestelle (Bauteil BT105B +BT106B) und Räder von Freund Dora (Jetzt gibt es die auch bei Freund Schnellenkamp, welche auch übrige Kleinteile, wie Puffer, Dachlüfter, KKK und Lenzkupplung geliefert hat).


Die passende My Lok von Heljan wurde auch angepasst nach dem Vorbild der Museums Lok – lackiert – sowie alle Fahrzeuge erhielten Decale  aus Dänemark .

Soweit in Kürze zum Bau des Zuges. Vor der Auslieferung an die MOB in Schweden wurde der Zug in Kiel und Tarp vorgeführt . Als Beilage zu den letzten Bildern auch noch ein Film von Helmut beim Besuch in Tarp ,und danach dann eine Fahrt auf der MOB . Als letztes auch noch ein paar Bilder von der Übergabe  in Schweden.

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen

Inzwischen habe wir davon dann auch einen Kleinen Film gemacht

http://www.youtube.com/attribution_link?a=1y4jL6HlDYI&u=%2Fwatch%3Fv%3D16nbzd3aZ6s%26feature%3Dshare

    

2013..................................................................


Züge der MOB, Floby 12-2013  end. på tyska

Der ICE der MOB.

Vor einiger Zeit bekam ich eine Anfrage zu meinem ICE – wer hat den gebaut, und was hat der gekostet  usw.

Hierzu meine Geschichte. Wie ihr wisst bin ich Mitglied im Kieler 0 Club , und da war es schon immer so – sollte ein neues Modell gebaut werden –erstmal eine Umfrage unter den Mitgliedern – und bei dem ICE waren es nur 4 von den 11 aktiven die ein Interesse hatten . Es war auch schon immer so –wer ein Modell haben wollte musste sich auch arbeitsmäßig daran beteiligen (sowie natürlich auch an den Materialkosten ).

 Auf Mein Los fiel dann die Einrichtung – ursprünglich auch die Beleuchtung –was aber wegfiel –da sich erwies das alle 4 verschiedene Stromarten haben wollten.

Wie wir mit den Unterlagen des Modells begannen war das erste Vorbildsmodell der DB in Betrieb genommen (ca.2002/3 )

Siehe auch  

http://de.wikipedia.org/wiki/ICE_3

Der Zug hatte noch einen Restaurantwagen –wie sich aber wohl erwies (kürzere Reisezeit ) so reichte es mit einen Bistrowagen  - die 4 Mitglieder beschlossen daher sich auch beim Modell die Änderung zu machen .

Weitere Merkmale der Modelle waren – mindestens R-1 tauglich, und dem Konstruktion Chef  (Freund Reinhard) gelang es bei meinem ICE, den sogar R- 0 (= R800) tauglich zu machen. Durch Faulhaber Kleinstmotoren sollte jeder 2te Wagen einen Antrieb erhalten, sowie 3% Steigung  leicht  zu schaffen zu sein. Wie aus den Bildern ersichtlich,wurden alle Forderungen mehr als erfüllt .

Besonders zu erwähnen – die genialen Jacobs Drehgestelle (wo 2 gewöhnliche ICE Drehgestelle zusammen gebaut sind)

Was ein Aus schwängen der Wagen enden minimiert und hier der Faltenbalg intrigiert ist. Die anderen 3 Einheiten wurden –wie beim Vorbild mit 8 Wagen gebaut – meiner wegen vorhandener Bahnsteiglänge aus 5 Wagen .

Und nun zu den Bildern. Dabei sind auch als Bastelbögen die Einrichtung des Bistrowagens ( nur als Tipp ) habe ich später mit gewissen Änderungen auch für weitere Speisewagen verwendet .

Nachträglich wurde dann auch noch nach Itzehoer Vorbild im Bahnhof Oberstdorf eine Taufe durchgeführt und der ICE erhielt den Namen „ ITZEHOE“  - somit der dritte ICE der den Namen erhielt .

 



 

 

Hier noch ein schönes Dokument in der Entwicklungsfase  -ein Pappmodellgehäuse ,wo beim Testen verschiedene Wagenlängen  eingestellt werden konnten ,wegen meiner R800 Geschichte – nun die fertigen Modelle erhielten  Maßstab gerechte Wagenlängen .

 

Die nächsten 3 -klar zur Auslieferung

Und so sieht es aus auf der Videoüberwachung

Und hier der Bastelbogen für die Tische

 

 Und hier der Hintergrund zur Taufe

 

 

Und hier noch 2 Filme wo mein ICE in Betrieb ist.

 

Zum Abschluss noch paar neue Detailbilder – hier sieht man die geniale Lösung der Jacobsdrehgestelle –sowie auch die Antriebe. Der Stromverbrauch mit 3 Antriebsdrehgestellen  bei diesem 5 teiligen ICE  auf 6 Achsen liegt ca. bei 0,8A inklusive Beleuchtung in allen Wagen. Trotz das er Finskale Räder hat

Ist er sehr betriebssicher, auch ohne Federung –dank der genialen Achsenaufhängung.  

 

 

 

Ja ,das war der ICE der MOB

Mit freundlichen Grüssen

Jürgen


 

 

Mehr dazu im Schalter Personwagen